Medientheorie
Medienreflexivität
Medienpraxis
Kontakt
Impressum
Team

Brigitte Kowanz: "MOMENTS"

Auf den ersten Blick ist es nicht einfach, die sprachliche Dimension in der Lichtskulptur von Brigitte Kowanz zu entdecken. Die drei Wörter bilden die drei Seiten der skulpturalen Lichtform, die in einer 2 x 2 Meter großen Spiegelbox eingeschlossen ist und zwischen einem Einwegspiegel an der Vorderseite und einem schwarzen Spiegelglas an der Rückwand hin- und herschwingt. Die handgeschriebenen "moments" sind aus Neonröhren geformt und werden in der Flüchtigkeit des Mediums Licht realisiert. Die Künstlerin nimmt in der Geste des Schreibens die materiellen Bedingungen der Schriftzeichen vorweg und passt ihren Schriftzug der Formbarkeit der Glasröhren an. Der verborgene Text oszilliert durch die handwerkliche Gestaltung konsequent zwischen Wahrnehmungs- und Kommunikationsform.

> mehr zu "MOMENTS" (PDF)

Sprachmedium: Handschrift
Sprachform: konzeptueller Begriff

Get the Flash Player to see this player.
Brigitte Kowanz im Experteninterview am 10. September 2008
kowanz
Lichtskulptur, Neon, verspiegeltes Glas, 2007
Get the Flash Player to see this player.