Medientheorie
Medienreflexivität
Medienpraxis
Kontakt
Impressum
Team

Elke Krystufek: "Victims' Voices Independent"

"Acryl auf Leinwand" verweist als konventionelle Materialangabe im Titel auf die Technik des Malens mit Pinsel und Farbe auf Leinwand. In ihren Portraits macht Krystufek handschriftlich gemalte Texte zu einem Gestaltungsmerkmal der Bilder. Die feministischen Inhalte ihrer Texte werden in der Form der Darstellung selbstreflexiv wiederholt, indem die Schrift den weiblichen Körper "beschreibt" oder Teil des "Bildkörpers" wird. Auch in "Victims' Voices Independent" spielt der handschriftlich gemalte Text eine mehrfache Rolle. Die Arbeit ist im Kontext einer großen Personale im Museum für angewandte Kunst Wien (MAK) entstanden, die Krystufek zum Anlass genommen hat, "hinter die Kulissen" der Museumssammlung zu schauen. Das Bild wurde nach einer Fotografie gemalt, auf der Krystufek vor einem Textil aus der Sammlung posiert.

> mehr zu "Victims' Voices Independent" (PDF)

Sprachmedium: Handschrift
Sprachform: feministisch-poetischer Text

> Medienpraxis

Get the Flash Player to see this player.
Elke Krystufek im Experteninterview am 11. September 2008
krystufek
Acryl auf Leinwand, 2007
Get the Flash Player to see this player.